URL: www.altenpflegeschule-ludwigshafen.de/pressemitteilungen/informationen-zur-ausbildung-und-einladung-in-die-/1449849/
Stand: 29.05.2015

Pressemitteilung

Informationen zur Ausbildung und Einladung in die neuen Räume

Altenpflegerin und ältere Dame bei der BlutzuckermessungRobert Kneschke / Fotolia.com

Die Auszubildenden und das Lehrer*innenteam der Pflegeschule des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus und der Caritas Fachschule für Altenpflege geben Einblicke in die Ausbildungen verschiedener Pflegeberufe und Operationstechnischer Assistent*innen (OTA).

Am Mittwoch, den 15. Mai, 14 bis 17 Uhr haben Interessierte beim Informationstag zur Ausbildung an den beiden Schulen die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu schauen, auszuprobieren und Fragen zu stellen. Die Auszubildenden und das Leh-rer*innenteam der beiden Schulen geben Einblicke in die Ausbildungen verschiedener Pflegeberufe und Operationstechnischer Assistent*innen (OTA).

"An diesem Tag geben wir Einblicke in die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten an unserer Schule und wollen Begeisterung für den Pflegeberuf wecken", erklären Schulleiterin Monika Heuvelmann und Schulleiter Timo Siebenborn. "Für Fragen stehen Auszubildende und selbstverständlich auch die Lehrenden zur Verfügung." Zum Angebot gehören auch Informationen zu Berufschancen, Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflege und zum dualen Bachelorstudiengang Pflege in Kooperation mit der Hochschule Ludwigshafen. Die Besucher sind außerdem eingeladen, praktische Pflegetätigkeiten selbst auszuprobieren.

Ausbildung in neuen Räumen: Im März 2019 sind die Pflegeschule des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus und der Caritas Fachschule für Altenpflege in gemeinsame Räume gezogen. Der Unterricht findet nun in großzügig und modern ausgestatteten Räumen statt. Die Kreidetafeln wurden durch Smartboards ersetzt und WLAN für die Auszubildenden eingerichtet. Für praktische Übungen stehen vier Demoräume zur Verfügung.

Berufe mit Zukunft: Die Pflegeschule des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus ist eine renommierte Ausbildungsstätte mit 150 Plätzen, die auf eine lange Tradition zurückblickt und den Anforderungen an moderne Pflegeausbildung gerecht wird. Berufliche Fort- und Weiterbildung und die Möglichkeit, Pflege an Hochschulen zu studieren, bieten Pflegenden viele Zukunftschancen und attraktive Arbeitsplätze. An der Caritas Fachschule für Altenpflege werden seit über 40 Jahren Pflegefachkräfte mit dem Schwerpunkt Altenpflege ausgebildet. Im Schuljahr 2018/19 kann die Schule 145 Auszubildende in sieben Klassen verzeichnen. "Unsere Absolventen sind auch in anderen Versorgungsbereichen der Pflege sehr gefragt", erklärt Schulleiter Timo Siebenborn.

Eckdaten rund um die Ausbildungsgänge

Die Ausbildungen in der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege dauern jeweils drei Jahre. Sie umfassen 2.500 Stunden Praxis in verschiedenen stationären und ambulanten Fachgebieten sowie 2.100 Stunden theoretischen Unterricht. Die Ausbildungen werden mit der staatlich anerkannten Prüfung, verbunden mit der Fachhochschulreife für Rheinland-Pfalz, abgeschlossen. Neue Ausbildungsgänge im St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus starten jeweils zum 1. April und 1. Oktober, für die ebenfalls angebotene einjährige Krankenpflegehilfeausbildung am 1. September. 

Die Ausbildungen in der Altenpflege und der Altenpflegehilfe an der Caritas Fachschule für Altenpflege starten zum 1. August diesen Jahres.  

Ab 2020 werden beide Pflegeschulen die neue Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann anbieten. Diese umfasst ebenfalls 2.500 Stunden praktische und 2.100 Stunden theoretische Ausbildung. Ein wichtiger Unterschied zu den bisherigen Ausbildungen in der Pflege: Die Auszubildenden lernen alle Bereiche der Pflege kennen und können sich anschließend aussuchen, in welchem der vielfältigen Bereiche der Pflege sie arbeiten wollen. 
In der Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz OTA werden 3.000 Praxis-stunden in verschiedenen Bereichen des operativen Feldes und 1.600 Theoriestunden absolviert. Der Abschluss erfolgt nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Die Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung. Auszubildende der Pflegeschule des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus haben die Möglichkeit im Personalwohnheim am St. Annastift zu wohnen.

Zugangsvoraussetzung für alle dreijährigen Ausbildungen ist eine abgeschlossene, zehnjährige Schulbildung oder ein Hauptschulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung oder eine abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflege- oder Altenpflegehilfe. Für die einjährige Krankenpflegehilfeausbildung ist die Berufsreife erforderlich. Für die Ausbildung in der Altenpflegehilfe benötigen die Bewerber zusätzlich ein einjähriges Praktikum in der Pflege. Grundsätzliche Voraussetzung ist die gesundheitliche Eignung sowie Interesse und Freude am Umgang mit Menschen.

"Gerne können Besucher bereits ihre vollständigen Bewerbungen zum Informationstag mitbringen", bieten die Schulleiter Monika Heuvelmann und Timo Siebenborn an. "Wir - das Team und die Auszubildenden - laden Schüler und ihre Eltern, sowie alle Interessierten herzlich ein."

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.st-marienkrankenhaus.de/pflegeschule/ und www.altenpflegeschule-ludwigshafen.de oder unter Tel.: 0621 - 95403-500 (Pflegeschule) und 0621- 95403-600 (Fachschule für Altenpflege)

Informationsnachmittag zu den Ausbildungsgängen

  • Gesundheits- und Krankenpflege (letzter Ausbildungsstart Herbst 2019)
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (letzter Ausbildungsstart Herbst 2019)
  • Altenpflege (letzter Ausbildungsstart Sommer 2019)
  • Altenpflegehilfe (nächster Ausbildungsstart Sommer 2019)
  • Pflegefachfrau /-fachmann (Ausbildung ab 2020)
  • Operationstechnische Assistenz (nächster Ausbildungsstart 2021)
  • Krankenpflegehilfe (nächster Ausbildungsstart September 2019)

Mittwoch 15. Mai 2019, 14 bis 17 Uhr
Pflegeschule des St. Marienkrankenhauses und Caritasfachschule für Altenpflege
Dessauerstr. 59, 67063 Ludwigshafen

Copyright: © caritas  2019